Hinweis zu Corona
Aktuelle Informationen
27.03.2020

Wir sind für Sie da!

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir haben alles dafür getan, Sie auch in Zeiten des Corona-Virus in unserer Praxis behandeln zu können.

Hierbei halten wir selbstverständlich die geforderten Richtlinien des Robert-Koch-Instituts zur Infektionsprophylaxe ein und verschärfen diese wo nötig.

Daher bieten wir Ihnen auch jetzt alle medizinisch notwendigen Behandlungen in unserer Praxis an und werden Sie selbstverständlich weiterhin gerne über unser Recall-System an die schon vereinbarten und/oder anfallenden Termine erinnern.

Anbei aber trotzdem ein paar Verhaltensregeln für Ihren Besuch

Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des RKI (Robert-Koch-Institut)

Bleiben Sie zu Hause, wenn sie Kontakt zu Menschen aus Risikogebieten hatten oder vor Ort waren

Wenn möglich, kommen Sie bitte ohne Begleitung in unsere Praxis
Bei Anzeichen einer möglichen Infektion (Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Husten) bleiben Sie bitte zu Hause und verständigen Sie Ihren Hausarzt.

Blog

Patienteninformation

Warum ist Tee gut für die Zähne. Was ist der Sinn einer Zahnrettungsbox. Piercing im Mundbereich? Auf den folgenden Seiten finden Sie interessante Informationen, Tipps, Verhaltensweisen und Neuigkeiten aus dem Bereich der Mund- und Zahnheilkunde.

Zum Zahnarzt oft nur mit Unbehagen

"Was nervt Dich so richtig beim Zahnarzt?"

war das Thema einer aktuellen Umfrage. Teilgenommen haben 1.376 Personen, davon 835 Frauen und 541 Männer. Nur 17 Prozent von ihnen waren mit ihrem Besuch beim Zahnarzt uneingeschränkt zufrieden.

Nach Gründen für ihr Unbehagen beim Zahnarztbesuch befragt, finden die meisten Umfrageteilnehmer die notwendige Zahnbehandlung ganz in Ordnung. Kritisiert werden hauptsächlich schlecht geführte Beratungsgespräche und eine mangelhafte Kostenaufklärung. Auch auf der zwischenmenschlichen Ebene zwischen Patient und Zahnarzthelferinnen gibt es häufig Probleme. So klagen zum Beispiel 31 Prozent der Befragten über zickige Zahnarzthelferinnen. Eine Optimierung des Servicegedankens scheint hier in einigen Zahnarztpraxen vonnöten zu sein, um die Patientenzufriedenheit zu steigern.

Hier das Ergebnis der Befragung im Einzelnen:

  • 42 Prozent kritisieren die geringe Kostenaufklärung.
  • 40 Prozent fühlen sich schlecht beraten.
  • 38 Prozent bemängeln die langen Wartezeiten.
  • 31 Prozent klagen über zickige Zahnarzthelferinnen.
  • 23 Prozent finden die Behandlungsmethoden unmodern.
  • 18 Prozent halten die Terminvergabe für inakzeptabel.
  • 17 Prozent sagen "es ist alles in Ordnung".
  • 14 Prozent finden die Zahnarztpraxis altmodisch.
  • 13 Prozent klagen über fehlende Parkplätze an der Praxis.
  •   4 Prozent finden den Erinnerungsservice per Postkarte "nervig".

Quelle: ZWP-online - Das Nachrichtenportal für die Dentalbranche vom 30.07.2014

Redaktion e|pat|in®

Kritik und Wünsche zu den Inhalten

©2020 Praxeninformationsseiten | Impressum

Empfehlen Sie uns auf Jameda