Hinweis zu Corona
Aktuelle Informationen
27.03.2020

Wir sind für Sie da!

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir haben alles dafür getan, Sie auch in Zeiten des Corona-Virus in unserer Praxis behandeln zu können.

Hierbei halten wir selbstverständlich die geforderten Richtlinien des Robert-Koch-Instituts zur Infektionsprophylaxe ein und verschärfen diese wo nötig.

Daher bieten wir Ihnen auch jetzt alle medizinisch notwendigen Behandlungen in unserer Praxis an und werden Sie selbstverständlich weiterhin gerne über unser Recall-System an die schon vereinbarten und/oder anfallenden Termine erinnern.

Anbei aber trotzdem ein paar Verhaltensregeln für Ihren Besuch

Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des RKI (Robert-Koch-Institut)

Bleiben Sie zu Hause, wenn sie Kontakt zu Menschen aus Risikogebieten hatten oder vor Ort waren

Wenn möglich, kommen Sie bitte ohne Begleitung in unsere Praxis
Bei Anzeichen einer möglichen Infektion (Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Husten) bleiben Sie bitte zu Hause und verständigen Sie Ihren Hausarzt.

Blog

Patienteninformation

Warum ist Tee gut für die Zähne. Was ist der Sinn einer Zahnrettungsbox. Piercing im Mundbereich? Auf den folgenden Seiten finden Sie interessante Informationen, Tipps, Verhaltensweisen und Neuigkeiten aus dem Bereich der Mund- und Zahnheilkunde.

Kieferorthopädie und Zahnregulierungen

Ein von Natur aus perfektes Gebiss ist selten - leichte Verschiebungen und Zahnfehlstellungen sind bei fast jedem Menschen zu beobachten. Nicht immer ist eine Behandlung notwendig. Ihr Zahnarzt kann durch regelmäßige Kontrolluntersuchungen frühzeitig erkennen, ob Fehlentwicklungen bei Kindern vorliegen und möglicherweise Probleme verursachen können.

Wenn er eine Zahnregulierung für erforderlich hält, wird er eine Überweisung zum Kieferorthopäden ausstellen. Ein Kieferorthopäde beschäftigt sich speziell mit Zahn- und Kieferfehlstellungen. Nach einer weiteren gründlichen Untersuchung wird dieser seine Diagnose erstellen und die nötigen Behandlungsschritte einleiten. Auch bei Erwachsenen können kieferorthopädische Korrekturen durchgeführt werden, wenn Funktion und Ästhetik durch Fehlstellungen beeinträchtigt sind.

Denn falsch oder schief stehende Zähne können ihre Aufgaben nicht optimal erfüllen!

  • Vor allem bei Kieferfehlstellungen stehen die Zähne nicht richtig aufeinander, der Kontakt der Zähne zum Gegenkiefer ist nur ungenügend oder gar nicht vorhanden. Dies führt zu Problemen beim Abbeißen und beim Zerkauen der Nahrung. Eine gleichmäßige Zahnreihe ist für Karies und Parodontitis weit weniger anfällig als ein unregelmäßig stehendes Gebiss, in dem Schmutznischen die gründliche Mundhygiene und die Selbstreinigung durch den Speichel behindern.
  • Wenn die Lippen nicht perfekt geschlossen sind, wird verstärkt durch den Mund geatmet. Sprechstörungen und eine höhere Anfälligkeit für Erkältungs- und Rachenerkrankungen können die Folge sein.
  • Bei bestimmten Stellungen der Kiefer und Zähne zueinander beißen die Zähne in das Zahnfleisch oder die Lippe des Gegenkiefers. Dadurch kann es immer wieder zu Entzündungen kommen.
  • Der Zahnhalteapparat wird durch die Fehlstellung überbeansprucht, was im schlimmsten Fall zu frühzeitigem Zahnverlust führen kann.
  • Auch allein aus ästhetischen Gründen kann eine kieferorthopädische Behandlung in Frage kommen.

Eine kieferorthopädische Behandlung erstreckt sich gewöhnlich über einen langen Zeitraum, meist über Jahre. Ziel der Kieferorthopädie ist es, für jeden Patienten sowohl in funktioneller als auch in ästhetischer Hinsicht das Optimum zu erreichen. Wichtig dafür ist die aktive Mitarbeit des Patienten. Nur wenn eine Zahnspange auch regelmäßig getragen und sorgfältig gepflegt wird, ist eine erfolgreiche Behandlung gewährleistet.

Kritik und Wünsche zu den Inhalten

©2020 Praxeninformationsseiten | Impressum

Empfehlen Sie uns auf Jameda